eGalax Touchscreen in Debian Squeeze
eGalax Touchscreen in Debian Squeeze

Wie ich bereits im Artikel Touch­screen Rechts­klick in Ubuntu erwähnt habe, ist mein Acer Aspire One seit einiger Zeit mit einem Touch­screen ausge­stattet. Bisher hatte ich Ubuntu auf dem Netbook verwendet. Da ich jedoch mit Ubuntus »Volks Desktop« Unity nicht wirklich klar komme und es mich außerdem nervt, als Poweruser einen Kinder­gar­ten­desktop zwangs­ver­ordnet zu bekommen, bin ich auf Debian ausge­wichen — auf dem Ubuntu ja schließlich basiert. Nun blieb nur die Frage offen, wie bekomme ich den Touch­screen wieder zum Laufen und wie kann ich ihn kalibrieren?

Erfreu­li­cher­weise wird der Touch­screen von eGalax bei Debian automa­tisch über das Modul usbtouchscreen erkannt. Klickt man auf den Bildschirm, springt der Cursor also gleich nach der Instal­lation fröhlich durch die Gegend. Dummer­weise fehlt aller­dings das Tool, um den Touch­screen zu kalibrieren…

Tools nachin­stal­lieren

Zuerst braucht man also das Tool xinput_calibrator. Da es dieses nicht im Standard­re­po­sitory von Debian gibt, muss man es gesondert herun­ter­laden. Auf der Homepage gibt es glück­li­cher­weise ein Debian-Paket, so dass die Instal­lation anschließend durch einen Doppel­klick und auswählen des »Installieren«-Buttons erledigt ist.

Anschließend sollte man in einer Root-Shell noch schnell über den Befehl apt-get install xinput sicher­stellen, dass xinput instal­liert ist.

Zielübungen (Kalibrieren)

Touchscreen Kalibrierung

Touch­screen Kalibrierung

Nachdem alles instal­liert ist, kann der Touch­screen jetzt kalibriert werden. Es gibt dafür sogar einen Menüeintrag. Leider speichert dieser die gefun­denen Einstel­lungen nicht ab, so dass nach einem Reboot die Kalibrierung wieder verschwunden ist.

Möchte man die Kalibrierung also permanent übernehmen, so ist man auf die Konsole angewiesen. Am einfachsten geht es, wann man die nachfol­gende Befehls­zeile in ein Konso­len­fenster (keine Root-Shell!) kopiert:

  1. xinput_calibrator --output-type xorg.conf.d|sudo grep -A 20 "Section" > newcal && sudo cp newcal /usr/share/X11/xorg.conf.d/99-calibration.conf

Nun öffnet sich das Kalibrie­rungs­fenster und man muss wieder die angezeigten Punkte anklicken. Wird der Kalibrie­rungs­vorgang erfolg­reich abgeschlossen, so werden die neuen Einstel­lungen permanent in der Konfi­gu­ra­ti­ons­datei /usr/share/X11/xorg.conf.d/99-calibration.conf gespei­chert. Ggf. muss man hierfür im Konso­len­fenster noch das eigene Kennwort eingeben. Beim Abbrechen des Vorgangs mit der ESC-Taste wird keine Änderung vorge­nommen.

Rechts klicken

Der Rechts­klick lässt sich unter Debian wie im Artikel Touch­screen Rechts­klick in Ubuntu beschrieben einrichten. Im Gegensatz zu Ubuntu funktio­niert in Debian Squeeze die Einstellung sogar meistens ;)

Leider klappt es gerade bei Firefox eher weniger gut. Wenn jemand also einen besseren Weg gefunden hat, mit nur einer Maustaste einen sekun­dären Klick hin zu bekommen, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

09.11.2011

Besucher:

3.584

Tags: